Werkzeug

Worterklärung:

Worttrennung:
Werk·zeug, Plural: Werk·zeu·ge

Aussprache:
IPA: [ˈvɛʁkˌʦɔɪ̯k], Plural: [ˈvɛʁkˌʦɔɪ̯ɡə]

Bedeutungen:
Technik: allgemeines Mittel oder Gerät, um Dinge herzustellen, zu reparieren etc.

Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs werken und dem Substantiv Zeug

Synonyme:
Gerät, Handwerkszeug, Instrument, Utensil

Oberbegriffe:
Gegenstand

Unterbegriffe:
[1] Grabwerkzeug, Küchenwerkzeug, Malwerkzeug, Maurerwerkzeug, Messwerkzeug, Schneidwerkzeug, Schreibwerkzeug, Softwarewerkzeug, Spezialwerkzeug
[1] Axt, Beil, Bohrer, Feile, Forke, Füller, Gabel, Grubber, Hacke, Hammer, Harke, Hobel, Kelle, Kugelschreiber, Löffel, Messer, Pinsel, Raspel, Rechen, Reibe, Säge, Schaufel, Schere, Schraubenzieher, Schreiber, Spachtel, Spatel, Spaten, Stift, Winkel, Zange, Zirkel, Zollstock

Beispiele:
Der Hammer ist ein Werkzeug, welches in jedem guten Haushalt vorhanden sein sollte.

Charakteristische Wortkombinationen:
Besteck

Abgeleitete Begriffe:
Werkzeugkasten, Werkzeugkiste, Werkzeugmacher, Werkzeugmacherei, Werkzeugmacherin, Werkzeugmaschine, Werkzeugmechaniker, Werkzeugmechanikerin, Werkzeugschlitten, Werkzeugschlosser, Werkzeugschlosserin Werkzeugschrank, Werkzeugstahl, Werkzeugtasche, Werkzeugwagen

(Quelle: Wiktionary/Werkzeug / CC BY-SA 3.0)